Wir vermissen dich! So, so sehr!

28. April 2018

Deine grossen Schmerzen hast du mit viel Mut und ohne hadern über all die Jahre tapfer ertragen. Endlich durftest du gehen. Wir sind traurig und werden dich vermissen. Aber wir sind auch erleichtert, dass du nun, nach einem weiteren kurzen Kampf am Ende friedlich die ersehnte Erlösung gefunden hast. In unseren Herzen werden wir dich weiterhin überallhin mitnehmen. Ganz besonders dahin wo Kirschbäume und Rosenbüsche blühen, die Sonne warm scheint und das Rauschen des Meeres zu hören ist.

1. Juli 2018

Wie gern würde ich dir Dinge erzählen. Zum Beispiel, dass deine Enkelin heute wieder einmal einen Zahn verloren hat. Oder wie wunderschön unser Garten geworden ist. Mit dem Rollstuhlgängigen Weg. Den würde ich dir natürlich auch zeigen und mit dir befahren wollen. Auch würde ich dir erzählen, wie die Geschichten weiter gegangen sind, deren Ende noch nicht da war. Auch die täglichen grossen und kleinen Sorgen würde ich mit dir besprechen. Und wie gerne würde ich die deinigen mit dir teilen. Die Enden von deinen Geschichten hören. Bereits Gehörte nochmals hören. Jetzt, an dieser Stelle, spätestens, würdest du mich unterbrechen und mir sagen, ich sollte doch kein Aufheben um dich machen. Solle mir Zeit für mich nehmen. Die Kinder geniessen. Etwas mit der Familie unternehmen. Das tu ich auch. Versprochen. Trotzdem. Wir vermissen dich. Die Momente werden seltener. Aufhören werden sie nie. Hoffentlich.