Nachdenklich

So. Wer jetzt den grossen 2016 Sasi-Jahresrückblick erwartet, der irrt sich. Es ist nämlich so, dass sich meine 30er so gaaanz langsam dem Ende zu neigen. Also auch ein passender Zeitpunkt um mal kurz inne zu halten und sich ein paar Gedanken zu machen. Vieles ist in diesen 30ern in meinem Leben passiert; die 400 Tage als Weltenbummler, Hochzeit haben wir gefeiert, ein Haus gebaut und zwei wunderbare Kinder bekommen. Das sind die Highlights. Dazu kamen neue Freundschaften, 4 Arbeitgeber (die Kinder nicht mitgezählt), spannende Ferienreisen, eine noch andauernde Weiterbildung und jede Menge Hochs, aber auch einige Tiefs.

Zurück blickend (nicht nur auf die letzten zehn Jahre und vor allem auch mit dem Blick rund herum), kann ich sagen, dass das Leben manchmal ein echtes Arschloch sein kann. Trotzdem, ich bin zufrieden. Und die Vorteile mit 39 liegen eindeutig auf der Hand. Man ist immer noch jung. Nämlich! Ausserdem weiss man was man will (und was nicht). Und habe ich schon erwähnt, dass man immer noch jung ist? Wer die Freunde sind, weiss man auch. Mit dem eigenen Körper wird man tendenziell auch versöhnlicher, obwohl man mit 39 ja immer noch ziemlich jung ist (nur falls ich vergessen habe, das zu erwähnen). Es ist auch viel schöner, auf Reisen in anständigen Hotelzimmern zu übernachten, als in billigen Absteigen. Und welche Trends man getrost auslassen kann, ist einem schon vor deren Erscheinen klar. Ausserdem ist es doch höchst erfreulich, dass nach jahrzehntelanger Beitragszahlungen an die Krankenkassen auch endlich mal wieder etwas zurück kommt. Bei der Arbeit erwartet niemand mehr, dass ich etwas sofort kapiere, geschweige denn, nach einer Woche immer noch weiss. Wenn ich die neue und alte Rechtschreibung vermische, sagt auch niemand etwas (für alle jüngeren Leser, es gab mal eine alte Rechtschreibung). Und….äh, wie war das noch, was wollte ich jetzt schon wieder schreiben….? 😜

Was die nächsten 10 Jahre wohl so mit sich bringen werden? Ich denke der Fokus wird sich ändern. Nach der Planung und Realisierung kommt jetzt wohl eine Phase der Erhaltung und Optimierung (hoffe ich. Irgendwie…). Ich bin gespannt und freue mich auf die Zeit, die vor mir liegt. Ich danke allen, die mich während der letzten bald 40 Jahre über lange oder kürzere Zeitspannen begleitet haben und mich noch begleiten werden. Ganz besonders danke ich meinen Kindern, welche dem Wort Mutterliebe eine so unendlich tiefe und überhaupt erst fassbare Bedeutung verliehen haben. Und von ganzem Herzen danke ich meinem Mann, David Schiess, welcher nun schon fast mein halbes Leben lang an meiner Seite ist und meine Launen, Ideen und Zipperlein mit stoischer Ruhe erträgt. Mich immer wieder aufrichtet, manchmal bremst und mit aller Kraft unterstützt.
Vielen Dank euch allen und ein gutes 2017! 🎉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


6 + 3 =